Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 AGB - (Geschäftsbedingungen)

Homepage : www.werbepoint-bautzen.de       e-Mail : service@werbepoint-bautzen.de

Haftungshinweis : Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

AGB - (Geschäftsbedingungen)

Angaben zur Verpackungsverordnung
Hinsichtlich der von uns erstmals mit Ware befüllten und an private Endverbraucher abgegebene Verkaufsverpackungen hat sich unser Unternehmen zur Sicherstellung der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten nach § 6 VerpackV dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem der Landbell AG, Mainz, (Kundennummer: 4139963) angeschlossen. Weitere Informationen finden Sie unter www.landbell.de

1. Allgemeines :
All unseren Leistungen liegen ausschließlich die nachstehenden Geschäftsbedingungen zugrunde. Abweichungen von ihnen bedürfen zu Ihrer Gültigkeit die schriftliche Bestätigung durch beide Vertragspartner. Dies gilt auch für Nebenabreden und Zusicherungen , sowie für nachträgliche Vertragsänderungen. Bestellungen erfolgen grundsätzlich zu unseren Geschäftsbedingungen, auch wenn die Einkaufsbedingungen des Kunden anders lauten. Mit seiner Bestellung erkennt der Besteller unsere Geschäftsbedingungen an. Storniert, kündigt der Kunde einen Auftrag, so ist er uns gegenüber schadenersatzpflichtig.

1.1 Zustandekommen eines rechtsgültigen Vertrages
Mit absenden einer Bestellung in diesem Shop erhalten Sie eine automatisch generiert Bestellbestätigung.
Bis dahin ist noch kein rechtgültiger Vertrag zustande gekommen.
Anschließend wird Ihre Bestellung auf Verfügbarkeit, Lieferzeit sowie der Realisierbarkeit der Veredelung / Druck geprüft und Sie erhalten anschließen auf Ihren gewünschten Kontaktwege eine Auftragsbestätigung welche Sie überprüft und von Ihnen oder einen Bevolmächtigten unterschrieben an uns zurück gesendet wird.
Erst mit Eingang dieser unterschriebenen Auftragsbestätigung in unserem Hause ist ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen.

Anschließend erhalten Sie das Korrekturschreiben mit den von Ihnen übermittelten Daten für den Druck / Veredelung. Dieses Korrekturschreiben sollte von Ihnen auf Richtigkeit geprüft werden. Wir bitten Sie eventuelle Änderungswünsche uns zu übermitteln oder für den Druck mittels unterschrift freigegeben werden. Dieses senden Sie uns bitte zu. 

 

2. Bei individuell anzufertigende oder bearbeitetende Ware wird mit Anerkennung dieser AGB uns gestattet , noch vor Ablauf der Widerufsfrist mit der Auftragsrealisierung zu beginnen.

2.1. Rücksendekosten im Fall des Widerrufs :
 Sie haben im Fall des Widerrufs die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,- Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Sie müssen aber nur die regelmäßigen Kosten der Rücksendung tragen. Mehrkosten, die z.B. durch eine Änderung unseres Geschäftssitzes oder durch den von uns gewünschten Einsatz teurer Transportdienste entstehen, gehen zu unseren Lasten.


3. Lieferungen erfolgen unfrei ab Bautzen zzgl. Verpackung. Kosten, die dem Kunden durch unfreien Versand entstehen, können uns nicht angelastet werden. Teillieferungen sind erlaubt, insbesondere dann, wenn mehrere Artikel bestellt sind und nicht gleichzeitig zur Verfügung stehen.

4. Besteht ein Artikel aus mehreren Teilen (z.B. Etui mit Füllungen), so wird die Ware immer lose geliefert. Bei Werbebeschriftung ist jedoch das Füllen im Druckpreis enthalten.

 


5. Bei kostenpflichtigen Druck- und Prägeaufträgen sowie bei Sonderanfertigungen gilt zusätzlich zu diesen Geschäftsbedingungen der in dieser Preisliste aufgeführte " Zusatz zu den Geschäftsbedingungen für Druckaufträge" und "Zusatz zu den Geschäftsbedingungen für Sonderanfertigungen".

6. Vertragsstrafen und Abzüge jedweder Art wegen verspäteter Lieferung können gegen uns nicht geltend gemacht werden. Für Kunden extra in Fernost bestellte Ware, bedruckte oder unbedruckte, ist in jedem Falle abzunehmen, da wir keinen Einfluß auf Schiffslaufzeiten usw. haben können. In jedem Falle ist uns eine angemessene Nachfrist zu setzen.

8. Einwandfreie, vom Kunden bestellte aber nicht abgenommene Waren werden hier eingelagert. Jedoch hat der Besteller hierfür Lagergebühr zu zahlen.

9. Zahlungen (Inland) erfolgen per Nachnahme oder per Vorabüberweisung. Bei Vorabüberweisung abzgl. 2% Skonto vom reinen Warenwert, wobei die Gutschrift auf einen unseren Konten ausschlaggebend ist. Von uns gewährte Rabatte gelten nur für Lieferungen, die vom Kunden innerhalb unserer Konditionen pünktlich reguliert werden, andernfalls sind wir berechtigt, die gewährten Rabattbeträge nachzubelasten. Dies gilt ausdrücklich auch bei Sonderpreisen; hier erfolgt dann Nachbelastung zum regulären Listenpreis. Bei verspäteter Zahlung werden bankübliche Zinsen berechnet. Für durch Zahlungsverzug entstandene direkte und indirekte Bankkosten (Zinsen usw.), ist der Kunde schadenersatzpflichtig.

 


10. Zahlungen ausländischer Kunden (EU) erfolgen im Voraus und sind nur dann erfüllt, wenn sowohl deren inländische als auch die deutschen Bankspesen übernommen werden.

13. Lieferungen erfolgen derzeit nur an Mitgliedsstaaten der EU (Europäische Union). Die Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB. Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Diese Regelung, die aufgrund einseitiger Erklärung des Lieferers herbeigeführt wird, gilt ausnahmslos und ohne Rücksicht auf sonstige Geltung der Verkaufs- und Lieferbedingungen. Dieser Eigentumsvorbehalt erlischt nicht schon dann, sobald der Käufer den Kaufpreis für die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren bezahlt hat, sondern erst dann, wenn der Käufer alle uns aus der Geschäftsverbindung zustehenden Forderungen beglichen hat, also den Saldoausgleich herbeigeführt hat. Der Käufer ist verpflichtet Pfändungsmaßnahmen Dritter an solchen unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren uns unverzüglich anzuzeigen und den pfändenden Dritten auf unsere Eigentumsrechte hinzuweisen. Ein Eigentumserwerb des Käufers an der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware gem. § 950 BGB durch Verarbeitung oder Umbildung findet nicht statt. Wir sind berechtigt, die Herausgabe der unter Eigentumsvorbehalt von uns gelieferten Ware an uns zu verlangen, wenn der Käufer insoweit in Zahlungsverzug ist. Schadensersatzansprüche wegen entgangenem Gewinn bleiben hiervon unberührt.

 


15. Der Versand von Mustern erfolgt generell gegen Berechnung, zahlbar sofort rein netto.

17. Lederschlüsseletuis werden hauptsächlich aus Restlederstücken hergestellt. Nur so können die Preise vernünftig sein. Deshalb sind Unterschiede in den Lederarten und auch in den Farben kein Reklamationsgrund. Wiederholungsaufträge können dazu führen, daß sowohl die Lederart, wie auch die Farbtöne verschieden sein können.

19. Gegenforderungen an uns können nicht aufgerechnet werden, sondern sind auf dem Klagewege geltend zu machen.

20. Für die rechtmäßige Benutzung / Verwendung, geschützter eingetragener Marken, Zeichen, Schriften, Waren, Produkten u. deren Merkmalen, die Urheberrechten od. Lizenzen unterliegen, ist der Auftraggeber zuständig, hierfür übernehmen wir keine Verantwortung / Haftung.

21.Sie erhalten ein Angebot / eine Auftragsbestätigung mit allen enthaltenen Kosten. Wir bitten Sie, diese uns unterschrieben zurückzusenden (per Fax, e-Mail Post). Anschließend wird ein Korrekturschreiben entspr. ihrer, wenn nötig, überarbeitete Vorlage erarbeitet. Wir bitten sie, eventuelle Änderungen vorzunemen und diese dann uns zurückzusenden. Erst wenn das Design zum Druck von Ihnen freigegeben wurde ( Rücksendung der vom Auftraggeber / Berechtigter unterschriebenen Korrekturschreiben) erfolgt die Weiterbearbeitung. Ab jetzt beginnt die in der Auftragsbestätigung aufgeführte Lieferzeit.


22. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ungültig sein oder ungültig werden, oder sollte sich eine Lücke in diesen Geschäftsbedingungen herausstellen, dann sollen zunächst die übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit behalten und die unwirksame oder unwirksam gewordene Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ebenso wie die Lücke, soll/sollen durch eine solche Vereinbarung ersetzt werden, die der unwirksamen Bestimmung bzw. der Lücke am nächsten kommt. In den vorgenannten Fällen sind die Geschäftsbedingungen ihrem Sinn gern. zur Durchführung zu bringen.

Erfüllungsort ist Bautzen, Gerichtsstand ist das Amtsgericht Bautzen.

 




Zusatz zu den allg. Geschäftsbedingungen für Druckaufträge und Sonderanfertigungen:

1. Werden im Online-Shop Artikel mit kostenpflichtigem Aufdruck bestellt, so enthält der Endpreis auf dem online-Bestellformular nicht die Druckkosten! Sie erhalten dann nach erfolgter Bestellung eine Auftragsbestätigung / Korrekturabzug (per e-Mail od. Fax) mit dem Gesamtpreis bzw. eine genaue Postenaufstellung mit den gewünschten Artikeln u. Aufdruckkosten.
Korrekturabzüge u. -andrücke sind vom Auftraggeber auf Satz- u. sonstige Fehler zu prüfen und uns druckreif erklärt zurückzugeben. Wir haften nicht für vom Auftraggeber übersehene Fehler. Fernmündlich aufgegebene Korrekturen u. Änderungen bedürfen zusätzlich der schriftlichen Ausführung.

Für Druckaufträge spezielle gewünschte Farben nach HKS, RAL usw. werden nur ausgeführt, wenn Kosten der Farbe für kleinstes Gebinde (im Farbwerk gemischt) von ca. Euro 170,- übernommen werden. Annähernd können wir Farben anmischen für Euro 15,- pro Farbe.

 


2. Bei Artikeln mit spezieller Einzelverpackung, die für den Druckvorgang ein- und ausgepackt werden müssen, fallen zusätzlich Kosten nach Zeitaufwand an.

3. Wird eine Werbeanbringung oder sonstige Beschriftung von Gegenständen gewünscht, so benötigen wir eine reprofähige Schwarzweiß-Vorlage od. einen seitenrichtigen Film im Verhältnis 1:1. Erhalten wir keine entsprechende Vorlage, so bleiben uns die Textgestaltung, Schrifttyp und Stand der Werbung am Artikel überlassen.
Die Linienbreiten des Druckbildes dürfen nicht kleiner sein als 0,15 mm - der Linienabstand darf nicht kleiner sein als 0,3 mm.
Eine exakte Wiedergabe des Farbtons ist abhängig von der Farbe u. Beschaffenheit des Artikels. Bei dunkleren Untergründen muß kostenpfl. weiß unterlegt werden. Die Unterlegung muß vereinbart werden.

4. Werden Korrekturen verlangt, so haftet der Besteller selbst für evtl. übersehene Fehler. Entstehen Hör- oder Schreibfehler bei der Übermittlung von Bestellungen, Werbetexten etc. per Telefon oder Datenübertragung, so übernehmen wir dafür keine Haftung. Es empfiehlt sich in solchen Fällen, daß der Besteller die übermittelten Angaben schriftlich bestätigt.

 


5. Mangelhafter Druck ( Tampondruck ), der wegen zu umfangreichem Text, zu kleinen oder zu dicht beieinanderliegenden Buchstaben entstanden ist (Linienbreite kleiner 0,15mm Linienabstand kleiner 0,3mm), oder Negativdruck mit großen Farbflächen (wie nichteinheitliche Farbdeckung) berechtigt nicht zu Reklamationen.

5.1 Abriebfestigkeit / Haftung des gedruckten Farbfilms entspricht dem Tesabandtest. Die Prüfung der Haftfestigkeit der Bedruckung erfolgt mit einem Tesabandtest an drei Aufdrucken. Hierbei wird die Bedruckung vollflächig mit Tesaband überklebt und nach 10 Min. ruckartig nach oben abgezogen. Bei guter Farbhaftung dürfen sich keine Teile des Druckbildes ablösen.

6. Lederwaren: Viele dieser Artikel haben eine mehr oder weniger genarbte Oberfläche, deshalb ist darauf kein Druck möglich, sondern nur eine dezente und dauerhafte Blindprägung. Es ist jedoch auf entsprechend große Buchstaben mit knappem Text zu achten, damit de Text lesbar bleibt. Verantwortung bei zu umfangreichem oder zu engen Text übernehmen wir nicht.

7. Eilaufträge, die in bis innerhalb sieben Arbeitstagen zu bedrucken sind, bedingen einen Eilkostenzuschlag von Euro 15,-. Maßgebend ist der Eingang des Auftrages mit Druckunterlagen.

 


8. Bei Gegenständen aus Metall mit Etui ist immer der Druckpreis auf das Etui angegeben. Ätzung auf Metall erfordert einen Aufschlag von ca. Euro 0,24 /St., zzgl. der anfallenden Nebenkosten.

9. Bei Druck- und Prägeaufträgen sind Mehr- oder Minderlieferungen bis 100/o zulässig.

10. Druckkosten :

Preise auf Anfrage

Aufgrund der eingesetzten Materialien des jeweiligen Druckgutes und des Aufdruckwunsches des Kunden erfolgt die Kalkulation Auftragsspezifisch.


Zurück